Passivhaus von einem Amateur entworfen. Ist das überhaupt möglich?

Kann jemand ohne formale Ausbildung oder Erfahrung ein voll funktionierendes Passivhaus entwerfen?

Das war die Frage, die mich eine ganze Weile belästigte. Ich kenne mich und ich weiß auch, dass ich eher ein Risikoträger bin, manchmal mit Naivität an Grenzen. Und dann kam der berühmte Anspruch von einem meiner größten Helden, Elon Musk: „Wenn etwas wichtig genug ist, tust du es auch, wenn die Chancen nicht zu deinen Gunsten sind.“ Da gingen wir, das war der Treibstoff für mein Passivhaus Rakete.

Es gibt eine ziemlich aufstrebende Industrie von passivem, ökologischem, Null-Null-, Null-Energie-Haus, wie man Experten braucht, die versuchen, die Vorstellung zu erzeugen, dass es extrem kompliziert ist, ein Passivhaus zu bauen. Und in einigen Fällen sind sie richtig, fair genug. Nachdem ich mit einigen von ihnen gesprochen hatte, wurde mir klar, dass ein großer Teil meines Budgets tatsächlich in ihre Richtung fließen würde. Nachdem ich jedoch alle Fakten analysiert hatte, kam ich zum persönlichen Schluss, dass es sich lohnt, es selbst zu versuchen.

Ich habe einen Abschluss in Informatik und arbeite mein ganzes Berufsleben als Manager, also ist die einzige Verbindung zwischen mir und der Architektur die Tatsache, dass ich einige Kreationen von Stararchitekten wie Daniel Libeskind, Bjarke Ingels, Frank Lloyd Wright und der Liste bewundere könnte weitergehen. Aber die Idee von Passivhaus und Wohnen mit sehr niedrigen, wenn nicht gar Null Kosten, hat die Gesamtwirkung, die dies auf die Umwelt für die nächsten mindestens 30 Jahre haben würde, auf mich bekommen.

Ich bin jetzt so sehr davon überzeugt, dass ich es schaffen kann, dass ich bereit bin, mein Geld darauf zu setzen und das Projekt tatsächlich zu starten. Meine Mission mit diesem Blog ist es, anderen Menschen zu zeigen, dass Sie es auch selbst machen können, während Sie viel Zeit sparen. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise irgendwie zu einer besseren Welt beitragen werde.

Ich plane, jede Woche etwas zu posten (einschließlich Fotos und Videos von der Baustelle), also bleibt dran, das Abenteuer fängt gleich an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.